Bauen, Kaufen, Wohnen

Teil 3: Während und nach der Baufinanzierung

(Lesezeit: ca. 3:20 Minuten)

Was müssen Sie während und nach Ihrer Baufinanzierungsphase beachten? Herr Islinger, Baufinanzierungsspezialist in Wolfratshausen steht Ihnen wieder mit Rat und Tat zur Seite!

In der Mai-Ausgabe von Mein.IMPULS hat Ihnen Herr Islinger bereits erläutert, wie Sie die passende Baufinanzierung finden und welche Unterlagen bei einem Finanzierungsgespräch von Nöten sind. In dieser Ausgabe möchten wir das Thema "Baufinanzierungsgespräch" noch etwas vertiefen und mit Ihnen über die Zeit während und nach der Finanzierung sprechen. Dazu haben wir Herrn Franz Islinger erneut um Rat gebeten.


Herr Islinger, worauf sollte ich während der Laufzeit meiner Baufinanzierung achten?

Zunächst gilt es, die Finanzierung auf die Lebensphase abzustimmen. So sollte man sich nicht bis auf den letzten Cent für die Immobilie verausgaben, sondern einen gewissen Kapitalstock für schlechte Zeiten haben. Zudem ist eine Absicherung des Kapitaldienstes wichtig – Stichwort Risikolebensversicherung zu Gunsten der Hinterbliebenen. Diese Themen sind Bestandteil unserer genossenschaftlichen Beratung.

 

Und wenn plötzlich etwas dazwischen kommt: Kann ich das Haus während der laufenden Finanzierungsphase wieder verkaufen?
Selbstverständlich, das ist möglich. Beim Verkauf der Immobilie hat der Kunde ein Sonderkündigungsrecht und kann das Darlehen zurückbezahlen. Wichtig ist nur dabei, die Bank zeitnah über den Verkauf zu informieren und das Darlehen schriftlich zu kündigen. Alles weitere muss dann in einem individuellen Gespräch zwischen Kunde und Bank besprochen werden.

 

Ich habe etwas Geld auf die Seite geschafft, kann ich das für eine Sondertilgung verwenden?
In der Regel räumen die Banken eine jährliche Sondertilgungsmöglichkeit von bis zu 5 % der ursprünglichen Darlehenssumme ein. Dies muss jedoch schriftlich im Darlehensvertrag vereinbart werden. Wenn die Vereinbarung vorliegt, kann die Sondertilgung einfach auf das Darlehenskonto gebucht werden. Dadurch wird die Darlehenssumme geringer, die Rate bleibt jedoch gleich, der Zins- und Tilgungsanteil verändert sich zu Gunsten der Tilgungsrate.


Was passiert, wenn die Zinsbindung endet?

Die Bank geht auf die Kunden meist sechs Monate vor dem Ende der Zinsbindung zu und unterbreitet ein individuelles Anschlussangebot. Vorteil: Es muss keine weitere Prüfung rund um den Darlehensantrag durchgeführt werden.

Zinsbindung: Für diese Zeit sind die Zinsen für den Kunden sicher. Das heißt: Auch wenn die Kreditzinsen am Markt steigen, hat der Kunde Planungssicherheit mit seinem vertraglich vereinbarten Zins. Wenn die Zinsbindung ausläuft, wird dann entsprechend neu verhandelt.

 

Bleiben die Sicherheiten bestehen, wenn das Darlehen weniger wird oder bereits zurückgezahlt wurde?
Die für die Finanzierung gestellte Grundschuld kann auf Wunsch des Kunden angepasst werden. Dies ist jedoch immer mit Kosten verbunden, bringt kaum Vorteile und ist daher nicht empfehlenswert. Da die Grundschuld nach der vollständigen Rückführung erstmal bestehen bleibt, kann der Kunde diese bei uns jederzeit erneut als Sicherheit für ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch nehmen. Alternativ kann Grundschuld auch gelöscht werden.

 

Kann ich die Raten anpassen?
Frei nach den Juristen: Das kommt darauf an ... Meist jedoch kann eine Anpassung im Darlehensvertrag vereinbart werden. Dadurch könnte sich der Zins aber etwas verteuern.

 

Die letzte Rate ist bezahlt. Und jetzt?
Die Darlehensrate fällt weg, die Haushaltskasse ist wieder voller - das ist die beste Zeit um Rücklagen zu bilden. Einersteits natürlich für die Immobilie, denn es macht Sinn jetzt schon an die Instandhaltung zu denken, andererseits aber auch für die persönliche Altersvorsorge.

Kurz vorgestellt

 


Franz Islinger

Baufinanzierungsspezialist, Hauptstelle Wolfratshausen

2008 begann Franz Islinger eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse. Dort war der Fachwirt in den folgenden elf Jahren als Privatkundenbetreuer sowie als Baufinanzierungsspezialist tätig. 2019 wechselte Herr Islinger zur Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG. Seither berät er unsere Kunden in bei allen Fragen rund um das Thema Baufinanzierung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Was hat es mit dem grünen Darlehen und einem Annuitätendarlehen auf sich?
Es handelt sich hierbei um ein zinsgünstiges Darlehen über einen unserer Finanzierungspartner, die Münchner Hypothekenbank (MHB), es wird für energieeffiziente Neubauten vergeben. Ein Annuitätendarlehen ist einfach erklärt. Die Rate bleibt während der Zinsbindung immer gleich. Der Tilgungsanteil wird monatlich höher während der Zinsanteil der Rate schrumpft. Das ist der heutige Standard bei der Baufinanzierung.


Kann ich selbst herausfinden, ob ich mir eine Finanzierung leisten kann?
Ja, das geht ganz einfach. Hier gibt es den Budgetrechner. Damit kann man schnell und unkompliziert eine erste Rechnung machen.


Hilft mir der Staat bei einer BauFi?
Ja, der Staat unterstützt die Immobilienkäufer über die KfW bzw. das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Neben zinsgünstigen Darlehen für z. B. eigengenutztes Eigentum oder altersgerechtes Umbauen gibt es z. B. bei Neubauten Tilgungszuschüsse, die eine höhere Effizienz belohnen. Ab dem 1. Juli 2021 kann man sogar nur die Zuschüsse ohne Darlehen beantragen. Weitere Möglichkeiten werden im Rahmen unserer genossenschaftlichen Beratung ergänzt.

Kredit & Baufinanzierung

Kredit Baufinanzierung

Wir bieten Ihnen eine Finanzierung, die zu Ihnen passt.

mehr

KfW-Förderung

KfW-Förderung

Beim Umbau oder Neubau Ihres Eigenheims können Sie von öffentlicher Förderung profitieren.

mehr

Annuitätendarlehen

Annuitätendarlehen

Unser Annuitätendarlehen garantiert Ihnen die notwendige Planungssicherheit.

mehr

Was müssen Sie während und nach Ihrer Baufinanzierungsphase beachten? Herr Islinger, Baufinanzierungsspezialist in Wolfratshausen steht Ihnen wieder mit Rat und Tat zur Seite!

In der Mai-Ausgabe von Mein.IMPULS hat Ihnen Herr Islinger bereits erläutert, wie Sie die passende Baufinanzierung finden und welche Unterlagen bei einem Finanzierungsgespräch von Nöten sind. In dieser Ausgabe möchten wir das Thema "Baufinanzierungsgespräch" noch etwas vertiefen und mit Ihnen über die Zeit während und nach der Finanzierung sprechen. Dazu haben wir Herrn Franz Islinger erneut um Rat gebeten.


Herr Islinger, worauf sollte ich während der Laufzeit meiner Baufinanzierung achten?

Zunächst gilt es, die Finanzierung auf die Lebensphase abzustimmen. So sollte man sich nicht bis auf den letzten Cent für die Immobilie verausgaben, sondern einen gewissen Kapitalstock für schlechte Zeiten haben. Zudem ist eine Absicherung des Kapitaldienstes wichtig – Stichwort Risikolebensversicherung zu Gunsten der Hinterbliebenen. Diese Themen sind Bestandteil unserer genossenschaftlichen Beratung.

 

Und wenn plötzlich etwas dazwischen kommt: Kann ich das Haus während der laufenden Finanzierungsphase wieder verkaufen?
Selbstverständlich, das ist möglich. Beim Verkauf der Immobilie hat der Kunde ein Sonderkündigungsrecht und kann das Darlehen zurückbezahlen. Wichtig ist nur dabei, die Bank zeitnah über den Verkauf zu informieren und das Darlehen schriftlich zu kündigen. Alles weitere muss dann in einem individuellen Gespräch zwischen Kunde und Bank besprochen werden.

 

Ich habe etwas Geld auf die Seite geschafft, kann ich das für eine Sondertilgung verwenden?
In der Regel räumen die Banken eine jährliche Sondertilgungsmöglichkeit von bis zu 5 % der ursprünglichen Darlehenssumme ein. Dies muss jedoch schriftlich im Darlehensvertrag vereinbart werden. Wenn die Vereinbarung vorliegt, kann die Sondertilgung einfach auf das Darlehenskonto gebucht werden. Dadurch wird die Darlehenssumme geringer, die Rate bleibt jedoch gleich, der Zins- und Tilgungsanteil verändert sich zu Gunsten der Tilgungsrate.


Was passiert, wenn die Zinsbindung endet?

Die Bank geht auf die Kunden meist sechs Monate vor dem Ende der Zinsbindung zu und unterbreitet ein individuelles Anschlussangebot. Vorteil: Es muss keine weitere Prüfung rund um den Darlehensantrag durchgeführt werden.

Zinsbindung: Für diese Zeit sind die Zinsen für den Kunden sicher. Das heißt: Auch wenn die Kreditzinsen am Markt steigen, hat der Kunde Planungssicherheit mit seinem vertraglich vereinbarten Zins. Wenn die Zinsbindung ausläuft, wird dann entsprechend neu verhandelt.

 

Bleiben die Sicherheiten bestehen, wenn das Darlehen weniger wird oder bereits zurückgezahlt wurde?
Die für die Finanzierung gestellte Grundschuld kann auf Wunsch des Kunden angepasst werden. Dies ist jedoch immer mit Kosten verbunden, bringt kaum Vorteile und ist daher nicht empfehlenswert. Da die Grundschuld nach der vollständigen Rückführung erstmal bestehen bleibt, kann der Kunde diese bei uns jederzeit erneut als Sicherheit für ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch nehmen. Alternativ kann Grundschuld auch gelöscht werden.

 

Kann ich die Raten anpassen?
Frei nach den Juristen: Das kommt darauf an ... Meist jedoch kann eine Anpassung im Darlehensvertrag vereinbart werden. Dadurch könnte sich der Zins aber etwas verteuern.

 

Die letzte Rate ist bezahlt. Und jetzt?
Die Darlehensrate fällt weg, die Haushaltskasse ist wieder voller - das ist die beste Zeit um Rücklagen zu bilden. Einersteits natürlich für die Immobilie, denn es macht Sinn jetzt schon an die Instandhaltung zu denken, andererseits aber auch für die persönliche Altersvorsorge.

Das könnte Sie auch interessieren:

Was hat es mit dem grünen Darlehen und einem Annuitätendarlehen auf sich?
Es handelt sich hierbei um ein zinsgünstiges Darlehen über einen unserer Finanzierungspartner, die Münchner Hypothekenbank (MHB), es wird für energieeffiziente Neubauten vergeben. Ein Annuitätendarlehen ist einfach erklärt. Die Rate bleibt während der Zinsbindung immer gleich. Der Tilgungsanteil wird monatlich höher während der Zinsanteil der Rate schrumpft. Das ist der heutige Standard bei der Baufinanzierung.


Kann ich selbst herausfinden, ob ich mir eine Finanzierung leisten kann?
Ja, das geht ganz einfach. Hier gibt es den Budgetrechner. Damit kann man schnell und unkompliziert eine erste Rechnung machen.


Hilft mir der Staat bei einer BauFi?
Ja, der Staat unterstützt die Immobilienkäufer über die KfW bzw. das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Neben zinsgünstigen Darlehen für z. B. eigengenutztes Eigentum oder altersgerechtes Umbauen gibt es z. B. bei Neubauten Tilgungszuschüsse, die eine höhere Effizienz belohnen. Ab dem 1. Juli 2021 kann man sogar nur die Zuschüsse ohne Darlehen beantragen. Weitere Möglichkeiten werden im Rahmen unserer genossenschaftlichen Beratung ergänzt.

Kurz vorgestellt

 


Franz Islinger

Baufinanzierungsspezialist, Hauptstelle Wolfratshausen

2008 begann Franz Islinger eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse. Dort war der Fachwirt in den folgenden elf Jahren als Privatkundenbetreuer sowie als Baufinanzierungsspezialist tätig. 2019 wechselte Herr Islinger zur Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG. Seither berät er unsere Kunden in bei allen Fragen rund um das Thema Baufinanzierung.

Kredit & Baufinanzierung

Kredit Baufinanzierung

Wir bieten Ihnen eine Finanzierung, die zu Ihnen passt.

mehr

KfW-Förderung

KfW-Förderung

Beim Umbau oder Neubau Ihres Eigenheims können Sie von öffentlicher Förderung profitieren.

mehr

Annuitätendarlehen

Annuitätendarlehen

Unser Annuitätendarlehen garantiert Ihnen die notwendige Planungssicherheit.

mehr

Disclaimer